Neuigkeiten

13.04.2018, 15:18 Uhr
Mitgliederversammlung der CDU Oldendorf
Am vergangenen Donnerstag fand im Hotel-Restaurant Hubertus die alljährliche Mitgliederversammlung der CDU Oldendorf statt. Im Zweijahresrhythmus standen dieses mal wieder Vorstandswahlen an.
Ein knappes Dutzend Mitglieder hatten den Weg nach Westerhausen gefunden, wo Ingo Weinert als amtierender Vorsitzender in seinem Bericht einen Rückblick auf die politische Arbeit der Ortspartei und des Vorstands der vergangenen zwei Jahre warf. Insbesondere ging er auf das Programm zur Kommunalwahl 2016 ein und machte deutlich, an welchen Stellen bereits Erfolge erzielt und Entwicklungen angestoßen werden konnten.

Als Gastredner war in diesem Jahr der Vorsitzende des Meller Stadtrats, Malte Stakowski, eingeladen worden. In einer ausführlichen und begeisternden Ansprache berichtete er aus der Arbeit der Stadtpartei und von seinen Ideen und Ansätzen, diese in Zukunft aufzuwerten und besser zu vernetzen. Die Ortsverbände müssten dabei im Mittelpunkt stehen, gemeinsam mit der Frage, welche Benefits dem einfachen Mitglied geboten würden. Außerdem solle die CDU Melle in einen neuen Programmdiskurs eintreten, um den Wählern klarer darstellen zu können, wofür sie stehe.

Lars Albertmelcher setzte in seinem Bericht als Fraktionsvorsitzender im Ortsrat zu einem Bogen durch die Gemeinde an, in dem er angefangen vom DRK-Kindergarten über das Feuerwehrhaus, den Gewerbebereich Betonstraße und das Neubaugebiet Vinckenaue bis zur Bürgerversammlung in Oberholsten die aktuellen Entwicklungen im Ort und die Handlungsschwerpunkte der Ortsratspolitik beschrieb. In der anschließenden Diskussion hatten die Anwesenden die Möglichkeit, ihre Meinungen und Ansichten sowie neue Impulse im Bereich Ortspolitik einzubringen.

Ein zentraler Punkt in diesem Jahr war die Ehrung langjähriger Mitglieder. Für 40 Jahre Mitgliedschaft in der CDU wurden Karin Schwutke und in Abwesenheit Gerhard Luebker mit einer Urkunde und einer silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Ganze 50 Jahre politische Arbeit hat Wilfried Tiemeier auf dem Kerbholz. Dafür gab es neben einer Urkunde die goldene Ehrennadel. In einer Dankesrede ging Tiemeier auf die zuweilen schwierige Arbeit im Ortsrat ein, dankte den Aktiven dafür, dass sie die Arbeitskultur deutlich verbessern konnten und wünschte ihnen viel Glück und gutes Gelingen bei künftigen Projekten.

Bei den Wahlen zum Vorstand wurde einstimmig Ingo Weinert in seinem Vorsitz bestätigt. Stellvertreterin ist wie bisher Anja Lange-Huber. Lars Albertmelcher, Osman Balkaya, Ulrike Holtkamp-Nordheider und Thomas Borgelt wurden zu Beisitzern benannt. Auch diese Wahlen erfolgten einstimmig. Im Stadtvorstand wird die Ortspartei künftig von Anja Lange-Huber und Lars Albertmelcher vertreten. Darüber hinaus wurden diverse Deligiertenvorschläge für den Stadtparteitag der CDU gemacht.

Nachdem auch die Veranstaltungsplanung für das restliche Jahr besprochen war, wurde die Sitzung durch Ingo Weinert geschlossen und in einen gemütlichen Teil überführt.

Themen

Nächste Termine

Weitere Termine